Beratung oder Psychotherapie?

Im Unterschied zu einer psychologischen Beratung können bei der Psychotherapie auch Störungen mit Krankheitswert im Sinne des Heilpraktikergesetzes behandelt werden.

In der Regel ffindet die Behandlung als Gespräch zwischen Klient und Behandler statt, aber auch eine Vielzahl von anderen Möglichkeiten  (z.B.  Verhaltensübungen oder Entspannungsmethoden) sind psychotherapeutische Maßnahmen und können gewählt werden.


Wann kann eine Psychotherapie hilfreich sein?

Wenn Sie das Gefühl haben, überfordert zu sein und alleine nicht weiterzukommen, kann eine Psychotherapie angebracht sein. Auch wenn bei Ihnen bestimmte Beschwerden (z.B. Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen) vorliegen, können dies Hinweise auf eine psychische Problematik sein, die durch eine Psychotherapie hinterfragt, gelindert oder geheilt werden kann.

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist das gezielte Behandeln einer psychischen Erkrankung, psychischer Folgen von körperlichen Erkrankungen oder von Problemen der Lebensführung mit Hilfe von verschiedenen systematischen Methoden. Alle Krankheiten  die psychisch entstanden sind und/oder Psychotherapie zugänglich sind, dürfen durch den Heilpraktiker behandeln werden, Krankheiten die vorrangig mit Medikamenten therapiert werden wie Psychosen, Delirien, endogene Depressionen, Manie sind ausgeschlossen.